10 Tipps für Schüler und Eltern zum Umgang mit Drogen

  1. Alkohol und Tabak sind Drogen, die keinen sicheren Konsum garantieren und  sich sehr schnell zur Sucht bzw. Abhängigkeit entwickelt.
  2. Da viele Drogen für einen angenehmen Effekt sorgen, werden die Risiken oft unterschätzt wie z.B.: Organschäden, psychische/körperliche Abhängigkeit
  3. Niemals Drogen spritzen, da es die gefährlichste Art des Drogenkonsums ist (an der Nadel bleiben oft unerkennbare Blutreste und können Krankheitserreger, sowie HIV verbreiten)
  4. Keine Lösungsmittel einnehmen! Inhalieren endet meistens lebensgefährlich oder sogar  tödlich.
  5. Niemals Alkohol trinken während des Drogenkonsums! Dabei können neue Substanzen im Körper entstehen, die noch schädlicher sind!
  6. Drogenkonsum und Handel kann  zu einem Eintrag im Strafregister führen.
  7. Zuverlässige Quellen für Informationen finden! Wer Drogen verteufelt, lügt – genauso wie jeder, der Drogen verharmlost.
  8. Falls man Alkohol, Drogen oder Zigaretten nimmt/raucht , sollte man die Gründe/Auslöser kennen und ggf. etwas dagegen unternehmen.
  9. Wenn Probleme auftauchen, die einem das Leben erschweren, dann sollte man sich schnell Hilfe holen! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sich helfen zu lassen: Entweder man wendet sich direkt an vertrauenswürdige Freunde/Familien/Lehrer oder man meldet sich anonym im Internet bei seriösen Beratungstellen.  http://www.jugendhilfe-bottrop-ev.de/drogen-infos.html  oder auch https://drogenberatung-wuerzburg.de/
  10. Wer trotzdem mit Drogen experimentieren möchte, sollte Folgen für die Mitmenschen im Umfeld verhindern und niemals während der Schulzeit einnehmen!

Wer sich intensiver mit diesem Thema befassen möchte, kann sich gerne diese Links anschauen:

https://www.drugcom.de/?id=faq&sub=6&idx=38

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/drogen/

Videos mit kurzen Erklärungen:

           https://www.youtube.com/watch?v=vuoIs5_J0rw

           https://www.youtube.com/watch?v=VXDsM-1McE0

"Mut ist der Anfang jeder Veränderung"

Bild von Yuri Reitler

 

Schreibst uns doch gern, was eure Meinung zu dem Thema ist oder ob der Beitrag euch gefallen hat. Wir freuen uns über die Kommentare und wünschen euch das Beste! 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.