Anderssein?!

Anders zu sein als die anderen, das zu spüren, kann beglückend sein.

Ich kann selbst über mich entscheiden!
Ich weiß, was ich will!
Ich bin unverwechselbar und das macht mich besonders!
Ich habe Mut zum Anderssein und lebe mein Leben.

 
Anders zu sein, kann aber auch belastend sein.

Keiner versteht meine Gefühle und Gedanken.
Keiner mag mich!
Wie ich bin, bin ich falsch!

 
Die Mitmenschen geben dir das Gefühl, dass DU nicht zu ihnen gehörst.

  • Du wirst ausgeschlossen.
  • Jeder geht dir aus dem Weg.
  • Du wirst gehänselt und ausgelacht.

 
Woran könnte das liegen?

  • Du denkst und fühlst ganz anders als alle anderen.
  • Du lebst in deiner eigenen Welt, die niemand kennt.
  • Du glaubst, dass du mit niemandem über deine Probleme und Sorgen reden kannst.
  • Du traust dich nicht, andere anzusprechen.

 
Wie kannst du dir selbst helfen?

  • Darüber sprechen: Trau dich, vertrauenswürdige Menschen anzusprechen und ihnen deine Sorgen von der Seele zu reden.
  • Darüber schreiben: Über deine Gefühle zu schreiben, kann dir dabei helfen, sie zu verstehen.
  • Etwas Neues probieren: Werde aktiv…mach, was dir gut tut. Versuche, dein „inneres Chaos“ in einem anderen Licht zu sehen.
  • Therapie: Wenn du glaubst, dass etwas schief läuft oder du unsicher bist, dann wende dich an Personen, die dir helfen können (Beratungslehrer, Psychologen, Psychiater etc. – siehe unsere Krisenhilfe).

 

Egal was passiert, du solltest immer bedenken, dass du ein
besonderer Mensch bist, denn du bist DU.
Bleib mutig und selbstbewusst.
Wir glauben an dich!


Foto von Yuri Reitler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.