Tipps aus Oma’s Erfahrungsschatz

Schnelle Hilfe bei Kopfschmerzen

  • frischer Zitronensaft + 1 Tasse Kaffee Espresso = wie Aspirin (also Ascorbinsäure + Koffein) -> wirkt schnell und OHNE Medikamente

Krämpfe 

  • Wadenkrampf wegen Eisenmangel: Zuckerrübensirup pur einnehmen oder im Joghurt/ Quark vermischt (Zuckerrübensirup enthält viel Eisen und hilft garantiert)

  •  Magnesiumbrausetabletten

Halsschmerzen (akut)

  • Halswickel: Geschirrtuch nass oder feucht + sehr kalt (am besten kurz in die Tiefkühltruhe legen)

->  zusammenfalten + um den Hals legen, darüber einen dicken Schal (20-30 min.) ruhen lassen

evt. mehrmals am Tag wiederholen

-> anfangs unangenehm, regt jedoch die Durchblutung im Hals an, mindert so die Schmerzen

  • Honig (pur): ganz langsam zu sich nehmen -> am besten hochwertiger Honig

-> NICHT in heißer Milch oder Tee trinken ( wirksame Inhaltsstoffe werden dadurch zerstört)

Brustschmerzen

  • Umschläge aus Kartoffelstampf
  1.  Kartoffeln (mit Schale möglich) zerdrücken
  2. Stampf in Folie oder Tüte packen
  3. so heiß wie möglich auf den oberen Brustkorb legen

Rückenschmerzen

  • Stufenlagerung:
  1. auf den Fußboden legen, evt. kleines Kissen unter den Kopf
  2. Unterschenkel auf die Sitzfläche des Stuhles legen, sodass rechte Winkel entstehen

https://www.youtube.com/watch?v=BLF50YIEG88

Nasenbluten

  • kalten Gegenstand an den Nacken legen ( Kühl- Akku, Flasche, Tuch etc.)

Atembeschwerden („verstopfte Nase“)

  • Inhalieren mit Salz oder Salbei im kochenden Wasser -> Handtuch über Kopf (KEINE Kamille, da die Schleimhaut austrocknet)

 Inhalieren mit Salz (Inhalieren mit Salzwasser) soll die Atemwege befeuchten, Schleim lösen, die Durchblutung anregen und desinfizieren. Dafür sorgt zum einen der aufsteigende Wasserdampf.

 

 

 

 

 

 

2 Antworten auf “Tipps aus Oma’s Erfahrungsschatz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.